Praxis-Schwerpunkte

 
 

Behandlungsmethoden

Psychotherapeutische Einzeltherapie

hat das Ziel, psychische Erkrankungen zu heilen bzw. zu lindern. Mit Hilfe von verhaltenstherapeutischen Therapiemethoden werden in einem zeitlich begrenzten Prozess Ängste und Phobien, Depressionen, das Burn-out-Syndrom, Zwänge, Selbstwertprobleme, psychosomatische Beschwerden, Schlafstörungen und Persönlichkeitsstörungen behandelt.

Die Kosten für psychotherapeutische Einzeltherapie werden nach Beantragung und Genehmigung von gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Unsere Praxis ist für alle Kassen zugelassen.

Gruppentherapie

ist in der Behandlung von psychischen Erkrankungen ein wichtiges therapeutisches Angebot mit dem Ziel, sich mit anderen Patienten unter therapeutischer Anleitung und in einer geschützten Umgebung über belastende Erlebnisse, Gedanken und Gefühle austauschen zu können. Die gegenseitiger Hilfestellung und Akzeptanz innerhalb der Gruppe stärken das Gefühl von Erleichterung für eigene Probleme.

Gruppentherapie wird in unserer Praxis in Verbindung mit Einzeltherapie angeboten. Die Kosten für psychotherapeutische Gruppentherapie werden nach Beantragung und Genehmigung von gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Paartherapie

dient der Bearbeitung akuter oder chronischer Konflikte in einer Partnerschaft. Mangelnde Kommunikationsstrategien und/oder Problemlösefertigkeiten der Partner sind oftmals verantwortlich für die Schwierigkeiten in einer Paarbeziehung. Die Folgen von Unzufriedenheit mit der partnerschaftlichen Situation zeigen sich häufig in psychischen und somatischen Beschwerden der Partner. Die Paartherapie ermöglicht den Partnern, notwendige kommunikative Fähigkeiten und Problemlösestrategien zu erlernen als auch mit Konflikten und Krisen umzugehen, sowie ihre partnerschaftliche Balance wieder zu finden.

Paartherapie zählt nicht zum Leistungskatalog der Krankenversicherungen. Die Kosten der Paartherapie werden nicht von den Krankenkassen, sondern von den Paaren selbst übernommen.

Sexualtherapie

wird in unserer Praxis als Einzeltherapie und im Rahmen einer Paartherapie angeboten. Sexualstörungen können verkannt oder verdrängt werden. Studien zeigen, dass nur ein äußerst geringer Teil von Frauen und noch weniger Männer über Sexualprobleme sprechen. Dabei führen unbehandelte Störungen oftmals zum langsamen Erliegen der Sexualität. Sexualtherapie ermöglicht Angst zu überwinden, über sexuelle Themen zu sprechen, sexuelle Störungen abzubauen sowie die Wiederaufnahme von Sexualität.

Sexualtherapie zählt nicht zum Leistungskatalog der Krankenversicherungen. Die Kosten der Sexualtherapie werden nicht von den Krankenkassen, sondern von den Patienten selbst übernommen.

Familientherapie

hat das Ziel, akute oder chronische Konflikte innerhalb der Familie zu reduzieren und damit eine Familienschädigung zu vermeiden. Dem Familiensystem wird ermöglicht, wieder ins Gleichgewicht zu kommen, die Beziehungen der Familienmitglieder untereinander zu verbessern und gegenseitige Wertschätzung für die Bewahrung des Familiensystems zu entwickeln.

Familientherapie zählt nicht zum Leistungskatalog der Krankenversicherungen. Die Kosten der Familientherapie werden nicht von den Krankenkassen, sondern von der Familie selbst übernommen.

Psychologische Beratung

ermöglicht die Bearbeitung von Problemen, die nicht unter den Leistungskatalog der Krankenkassen fallen, z.B. private oder berufliche Probleme. Oftmals bedarf es nur einer oder zwei Sitzungen, um Fragen zu klären oder Lösungen zu finden. Die Beratung kann in Ausnahmen auch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Psychologische Beratung wird in unserer Praxis außerhalb der regulären Psychotherapiesprechzeiten angeboten. Die Kosten der Beratungssprechstunde werden nicht von den Krankenversicherungen übernommen.

Coaching

dient ihrer eigenen beruflichen Standortbestimmung, der Selbstreflexion ihrer aktuellen Außenwirkung als auch der Entwicklung ihrer beruflichen Ziele und Perspektiven. Coaching ermöglicht auch berufliches Selbstmanagement zu erlernen und/oder zu fördern, den Umgang mit Kollegen/innen, Mitarbeitern/innen und Führungspersonen zu reflektieren als auch eigene Führungskompetenzen zu entwickeln.

Die Kosten des Coachings werden vom zu Coachenden selbst übernommen.

Einzelsupervision und Selbsterfahrung

wird in unserer Praxis für Ausbildungssteilnehmer „Psychologische/r Psychotherapeut/in“ der Verhaltenstherapie angeboten als auch für Supervisanden und Selbsterfahrungsteilnehmer anderer Berufsgruppen.

Die Kosten werden vom Supervisanden oder Selbsterfahrungsteilnehmer selbst übernommen.